schnell raus
Online-Beratung
Jugendliches Mädchen hält einen zarten Puste-Samen auf ihrem Finger.

Gewaltschutz bei Behinderung

Mädchen und Frauen mit einer Behinderung erleben besonders häufig Gewalt!

Wir vom Mädchenhaus Bielefeld e.V. haben daher ein besonderes Projekt entwickelt, das Mädchen und junge Frauen, die mit einer Behinderung oder einer chronischen Erkrankung leben, besser vor Gewalt schützen soll.

Es ist das „Modellprojekt zur Gewaltprävention und Gewaltschutz für Mädchen und junge Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung“. Das Projekt richtet sich an Mädchen und junge Frauen, die mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung leben, sowie an Fach- und Vertrauenspersonen.

Das Projekt beinhaltet bis Juni 2018:

  • eine Informations- und Beratungsplattform (auf der du dich gerade befindest).
  • Beratung und Weitervermittlung an Unterstützungs- und Hilfeeinrichtungen.
  • Workshops zum Thema „Mädchen sicher inklusiv“. Hier stärken wir Mädchen und junge Frauen, die mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung leben.
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit Hilfeangeboten.
  • Informationen, wie Mädchen und junge Frauen, die mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung leben, besser vor Gewalt geschützt werden können.
  • Dokumentation der Ergebnisse.

Das Projekt trägt dazu bei, dass Mädchen und junge Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung besser vor Gewalt geschützt werden.

Das möchte auch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, das über drei Jahre das Projekt fördert.

Mehr Infos über das Mädchenhaus Bielefeld e.V. und die verschiedenen Angebote für Mädchen und junge Frauen findest du unter www.maedchenhaus-bielefeld.de.