Online-Beratung
Ein Mädchen schaut nach unten. Eine Träne läuft über ihre Wange.

Keine echte Liebe

Kennst du das?

Ein Junge oder ein Mann sagt zu einem Mädchen:

„Ich liebe nur dich.“

Aber in Wirklichkeit will er etwas ganz anderes von dem Mädchen.

 

 

Ein Mann sucht ein Mädchen aus.

Dann sagt er:

  • „Ich bin sehr verliebt in dich.“
  • „Ich möchte eine Beziehung mit dir.“
  • „Ich will eine Zukunft mit dir.“

Das alles ist nicht echt.

Er tut nur so, als würde er das Mädchen sehr lieben.

 

Einige Zeit später:

Das Mädchen verliebt sich sehr in den Mann.

Das Mädchen ist sehr glücklich.

 

Der Mann möchte das Mädchen ganz für sich haben:

  • Sie soll sich nur noch mit ihm treffen.
  • Sie soll nicht mehr ihre Familie treffen.
  • Sie soll nicht mehr ihre Freundinnen treffen.

Er sagt zu ihr:

„So kannst du mir deine Liebe beweisen:

Wir sind nur noch zu zweit.“

Einige Zeit später.

Er lügt sie an:

„Ich habe große Geld·sorgen.

Ich muss schnell Geld kriegen.

Sonst bekomme ich große Probleme.“

Er sagt zu ihr:

„Du kannst mit Sex Geld verdienen.

Nur ein paar Mal.“

 

Sie findet das schrecklich.

Sie will das nicht.

Sie denkt:

„Ich liebe ihn.

Also muss ich das machen.“

 

Das Mädchen hat Sex:

  • mit fremden Männern.
  • mit Freunden von dem Mann

Das Geld bekommt der Mann.

 

Doch es sind nicht nur ein paar Male.

Das Mädchen muss immer wieder Sex mit anderen Männern haben.

 

 

Vielleicht möchte das Mädchen damit aufhören.

Dann droht er:

  • „Dann verlasse ich dich.“
  • Oder: „Dann tue ich dir etwas an.“
  • Oder: „Ich tue deiner Familie etwas an.“

 

Der Mann gibt dem Mädchen oft Drogen.

Die Drogen machen sie noch abhängiger von ihm.

 

Solche Männer nennt man: „Loverboys“

„Loverboys“ ist ein englisches Wort.

Darin stecken die Wörter „Love“ und „Boys“.

„Love“ heißt Liebe.

„Boys“ heißt Jungen.

 

 

Aber:

Das hat nichts mit Liebe zu tun!

Das ist eine schlimme Form von Gewalt!

Das ist verboten!

Das Mädchen ist sehr allein.

Sie hat nur noch Kontakt zu dem Mann.

Sonst hat sie nur noch wenige Kontakte.

Mit ihrer Familie hat sie lange nicht gesprochen.

Mit ihren Freundinnen hat sie lange nicht gesprochen.

 

 

Das Mädchen ist verzweifelt.

Sie schämt sich.

Sie denkt: „Ich bin selbst Schuld.“

Sie hat große Angst vor dem Mann.

Sie hat Gewalt erlebt und das tut weh.

 

Dann ist Hilfe holen oft schwer.

 

Zu dem Thema gibt es ein Video.

Das Video heißt: Sag nein!

 

Vielleicht hat deine Freundin so etwas Ähnliches schon einmal erzählt?

Vielleicht kennst du so etwas Ähnliches selbst?

 

Dann hole dir Hilfe!

Du bist niemals Schuld!

Allein der Mann hat die Verantwortung.

Er will Geld mit Mädchen verdienen!

 

 

Du hast ein Recht
auf ein Leben ohne Gewalt.
Und du hast ein Recht auf Hilfe.
Kein Mensch darf dir weh tun.

 

Du darfst Hilfe annehmen.
Du kannst mit einer Freundin reden
oder mit einer Beratungs-Stelle.
Du kannst dich auch bei uns melden.
Wir machen Beratung im Internet.
Das nennt man auch: Online-Beratung.
Das spricht man so: on-lein-Beratung.
Du kannst auf das Wort Online-Beratung klicken
dann kommst du auf eine andere
Seite im Internet.
Auf der Seite kannst du uns eine
E-Mail schreiben.
Du kannst auch im Chat mit uns reden.
Wir helfen dir.

 

Vielleicht willst du mehr Infos lesen.
Dafür haben wir eine Liste mit Links.
Du kommst zu der Liste,
wenn du auf das Wort Links klickst

 

 

Wer hat diesen Text gemacht?

Die Fachstelle zum Schutz von Mädchen
hat den Text geschrieben.

Logo MädchenSicherInklusiv

Die Bilder sind von: © Reinhild Kassing

 

© Mädchenhaus Bielefeld e.V.
Alle Rechte vorbehalten.