Online-Beratung

Was ist Gewalt?

Gewalt sind Sachen, die dir weh tun.
Und Sachen, die dir Angst machen.
Ganz verschiedene Sachen können Gewalt sein.
Zum Beispiel:

  • Gewalt mit Sprache
  • Gewalt mit dem Körper
  • Gewalt mit Sex
Halt, stopp!

Gewalt kann überall sein.
Zum Beispiel:

  • in der Familie
  • in der Wohn-Gruppe
  • in der Schule
  • in der Freizeit
  • im Internet
  • im Fernsehen

Es gibt Gewalt von alten Menschen
und Gewalt von jungen Menschen.
Manche Menschen kennen einander gut,
andere Menschen kennen einander nicht so gut.

Frau wird geschlagen

Das sind Beispiele für Gewalt:

  • anfassen, wenn du das nicht willst
  • beleidigen
  • treten
  • schlagen
  • festhalten
  • einsperren
  • wenn Andere dich nicht
    mitmachen lassen
  • zum Sex zwingen
  • Fotos machen,
    wenn du das nicht willst
 

Viele Menschen erleben Gewalt.
Mädchen mit Behinderung
erleben Gewalt besonders oft.

Gruppe von Frauen, eine sitzt im Rollstuhl

Vielleicht lachen andere Menschen
darüber:

  • wie ein Mädchen aussieht
  • wie ein Mädchen spricht
  • wie ein Mädchen sich bewegt

Vielleicht lassen die Anderen
das Mädchen nicht mitmachen.
Vielleicht kann das Mädchen sich nicht
gut wehren.

Ein Mann, der andere auslacht

Vielleicht kannst du dich manchmal auch
nicht so gut wehren.
Zum Beispiel:
Du hast einen Menschen lieb
und der Mensch tut dir weh.
Oder der Mensch fasst dich an,
obwohl du das nicht willst.
Das ist auch Gewalt.

Traurige Frau

Wenn du Gewalt erlebt hast,
ist etwas in deinem Leben anders.
Vielleicht tut etwas an deinem Körper weh.
Oder du bist danach sehr traurig
oder wütend.
Oder du hast danach
vor manchen Sachen immer Angst.

Eine wütende Frau

Vielleicht kannst du danach
nicht mehr so gut in der Schule lernen.
Vielleicht bekommst du Bauch-Weh
oder du kannst nicht mehr gut schlafen.
Dann brauchst du Hilfe,
damit es dir wieder besser geht.

Traurige Frau

Manchmal ist es schwer,
Andere um Hilfe zu fragen.
Zum Beispiel aus diesen Gründen:

  • Es ist dir peinlich, um Hilfe zu fragen.
  • Du weißt nicht genau, welche
    Hilfe du brauchst.
  • Die Gewalt kommt von einem Menschen, 
    den du gerne magst. Und du willst den
    Menschen nicht verraten.
  • Oder etwas anderes.
Eine ratlose Frau

Das ist wichtig:
Du hast niemals Schuld daran,
wenn du Gewalt erlebst.
Es hat immer der Mensch Schuld,
der dir weh tut.
Auch wenn der Mensch sagt:
Das stimmt nicht.
Du hast das Recht
auf ein Leben ohne Gewalt.
Und du hast das Recht auf Hilfe.
Kein Mensch darf dir weh tun.

Achtung, wichtig!

Du darfst Hilfe annehmen.
Du kannst mit einer Freundin reden
oder mit einer Beratungs-Stelle.
Du kannst dich auch bei uns melden.

 

Hilfe

Wir machen Beratung im Internet.
Das nennt man auch: Online-Beratung.
Das spricht man so: on-lein-Beratung.
Du kannst auf das Wort Online-Beratung
klicken,
dann kommst du auf eine andere Seite
im Internet.
Auf der Seite kannst du uns eine
E-Mail schreiben.
Du kannst auch im Chat mit uns reden.
Wir helfen dir.

 

Computer

Vielleicht willst du mehr Infos lesen.
Dafür haben wir eine Liste mit Links.
Du kommst zu der Liste,
wenn du auf das Wort Links klickst.

 

Liste

 

Wer hat diesen Text gemacht?

Das Projekt zum Schutz von Mädchen
hat den Text geschrieben.

Logo MädchenSicherInklusiv

Das Büro für Leichte Sprache in Bremen
hat den Text in Leichte Sprache übersetzt.

Logo Lebenshilfe Bremen, Büro für Leichte Sprache

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen
mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Malen, Zeichnen

Copyright Lebenshilfe Bremen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.

Logo Lebenshilfe Bremen

o