schnell raus
Online-Beratung
Jugendliche zeigt mit Zeigefinger auf dich!

Deine Rechte

Jeder Mensch hat Rechte – du hast Rechte!

Auch als Mädchen und junge Frau mit einer Behinderung ist es gut, wenn du deine Rechte kennst. Denn erst, wenn du sie kennst, kannst du dich für sie einsetzen.

Möglicherweise wirst du dafür auch manchmal Unterstützung oder Hilfe, z.B. von einer Person oder Hilfeeinrichtung, benötigen.

Es ist bekannt, dass Mädchen und Frauen mit Behinderung besonders häufig von Gewalt, Ausgrenzung und Armut betroffen sind. Aus diesem Grund ist in der UN-Behindertenrechtskonvention vorgesehen, dass auch „geschlechtsspezifische“ Benachteiligungen berücksichtigt werden. Das heißt, es gibt besondere Ideen, was z.B. für Mädchen und Frauen mit Behinderung verbessert werden sollte, damit mehr gegen Benachteiligungen und zum Gewaltschutz getan wird.

Mädchen werden häufig immer noch anders erzogen, sie sollen oft andere Erwartungen erfüllen, sie erleben andere Situationen als Jungen und sie sind öfter sexualisierter Gewalt ausgesetzt.

Alle Länder, die die UN-Behindertenrechtskonvention unterschrieben haben, verpflichten sich dazu, bestehende Barrieren und Gefahren zu reduzieren, die Mädchen und Frauen daran hindern, alle Rechte und Freiheiten voll und gleichberechtigt in Anspruch zu nehmen.

Wir wollen dich daher auf Unterstützungsmöglichkeiten und Beratungseinrichtungen hinweisen und dich ermutigen, dich dort zu melden, damit du möglichst frühzeitig Hilfe bekommst, wenn du sie brauchst! Du hast ein Recht darauf!

Dafür ist es notwendig, dass du alle Informationen und Beratungen bekommen kannst, die für dich von Bedeutung sein können – auch darauf hast du ein Recht!

In der UN-Behindertenrechtskonvention wird auf viele weitere Rechte hingewiesen, die du hast, z.B. Recht auf:

Teilhabe, Wohnen, Schutz vor Ausbeutung, Förderung, Selbstbestimmung, Barrierefreiheit, Sexualität, Bildung, alle Menschenrechte, Gleichberechtigung, gewaltfreies Leben, Beseitigung von Nachteilen aufgrund einer Behinderung, Arbeit und Beschäftigung, Freizeit und Kultur, Hilfe, Freiheit, Meinungsfreiheit, Aufklärung, Beratung, Privatleben, Ehe, Schutz vor Gewalt, Partnerschaft, Informationen


Es genügt nicht, dass Deutschland und viele weitere Länder die UN-Behindertenrechtskonvention ‚nur‘ unterschrieben haben. Die Rechte sollen auch durchgesetzt und verwirklicht werden – dazu haben sich all diese Staaten verpflichtet.

Uns interessiert, was du dazu denkst - aber auch, wenn du Fragen oder Anregungen zum Text hast, kannst du dich gerne über die Online-Beratung melden.

Mehr Infos zum Thema findest du auch auf unserer Linkliste.